Publikationen

Seit Beginn des Projektes im Jahr 2003 wurden vielfältige interreligiöse Bildungskonzepte und Workshops für Jugendliche entwickelt und durchgeführt. Insgesamt ca. 7000 Jugendliche haben seitdem unsere Angebote in Anspruch genommen.


Einen Teil unserer Workshops sind auch als Broschüren erhältlich, die Sie bei uns bestellen oder hier downloaden können. Sie vermitteln einen ersten Eindruck unserer Arbeitsweise, Themen und Methoden.

 

Handbuch Mekka nicht rum - frag warum...

Erfahrungen und Strategien im Umgang mit interreligiösen Konflikten in der pädagogischen Arbeit

Unser Handbuch gibt Anregungen für die Praxis von Lehrer/innen, Sozialarbeiter/innen, Sozialpädagogen/innen, Fachkräften im Bereich der interkulturellen und interreligiösen Bildungsarbeit und einen  Einblick in die Arbeit des Modellprojektes „Streitfall Religion – Interreligiöse Kompetenz und Konfliktbearbeitung“.

Ausgehend von Beispielen aus der Praxis wird beschrieben, was uns in der interreligiösen Bildungsarbeit und insbesondere in der Bearbeitung von Konflikten leitet, welches die Grundbedingungen und Grundlagen der Arbeit sind.

Sie finden im zweiten Teil des Handbuchs eine Darstellung der Themen und ausgewählter Methoden des im Modellprojekt entwickelten mehrtägigen Konflikttrainings für Jugendliche.

Das Handbuch wurde im Rahmen des Bundesprogramm „VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entwickelt.

Die Broschüre ist auch unter http://www.vielfalt-mediathek.de erhältlich. 

Handbuch Streitfall Religion?

Neue Angebote der interreligiösen Bildungsarbeit

Im Rahmen des aktuellen Förderprogramms »VIELFALT TUT GUT. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie« des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben wir seit August 2007 vier neue Workshops für die interreligiöse Bildung entwickelt und erprobt. Sie vertiefen jeweils eine der drei Religionen Judentum, Christentum und Islam und bieten interessante Hintergrundinformationen zu den Religionen, verbunden mit Exkursionen u.a. zu Synagogen, Kirchen und Moscheen. Die Broschüre enthält außerdem ein einzigartiges Konzept unseres neu entwickelten Nahostworkshops, der zusammen von einem muslimisch-palästinensischen und einem jüdisch-israelischen Trainer konzipiert und durchgeführt wird. Die Broschüre wird ergänzt durch Hintergrundtexte unserer Kooperationspartner. Die Broschüre ist auch in Englich erhältlich.

Die Broschüre ist auch unter http://www.vielfalt-mediathek.de erhältlich. 

 

 

Handbuch Hand-Fest(e) - Lernen mit Kopf und Hand

Ein interkulturelles Lernmodell zwischen Sensibilisierung und eigenen Fähigkeiten

Im Rahmen des entimon-Programms »Jugend für Toleranz und Demokratie – gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus« des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend haben wir 2006 vier Workshops für die interreligiöse Bildung entwickelt.

Zentrale Inhalte der drei Religionen Judentum, Christentum und Islam sowie ein sensibler Umgang zwischen Menschen verschiedener religiöser und kultureller Herkunft werden in den Workshops nicht nur kognitiv vermittelt, sondern ganzheitlich erfasst, d.h. mit allen Sinnen erlebbar gemacht. In den Workshops gibt es viel zu erleben, zu erschmecken, zu ertasten und zu gestalten. Die SchülerInnen machen dabei die Erfahrung, dass sie auf der ganz praktischen Ebene des Erlebens und künstlerischen Arbeitens miteinander auskommen können, trotz unterschiedlicher religiöser und kultureller Herkunft. Auf diese Weise werden Vorurteile nicht nur im Kopf, sondern auch mit den Händen im wahrsten Sinne des Wortes abgebaut, und ein neues Bild von den Religionen und dem gemeinsamen Miteinander entsteht.

 

Die Broschüre ist auch unter http://www.vielfalt-mediathek.de erhältlich.

 
Die Wille Evangelischer Kirchenkreis